Tausende protestieren gegen Erdogan

Über 5000 Menschen haben vor dem Brandenburger Tor in Berlin gegen die Politik des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan demonstriert. Unter den Demonstranten waren auch der Bundestags-Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, und die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth. Aufgerufen hatte ein breites Bündnis türkeistämmiger Organisationen und deutsche Friedensinitiativen. 44 Organisationen unterstützten die Kundgebung. Die Kritik der Demonstranten richtete sich gegen die Innen- und Außenpolitik Erdogans. In der Türkei sitzen seit Monaten über 750 Hungerstreikende im Gefängnis und Erdogan kümmere sich nicht um sie, kritisierten die Demonstranten. Der türkische Ministerpräsident verachte zudem die Menschenrechte und sei ein Feind von Kurden, politisch anders Denkenden und Andersgläubigen. Ebenfalls forderten die Demonstraten Erdogan auf, sich nicht in die Integrationspolitik in Deutschland einzumischen. Er verhindere eine Integration von türkischen Jugendlichen in Deutschland.