Politischer Gefangener mit Rekordhaftdauer auf freiem Fuß

Der politische Gefangene Tahir Canan, der vor 32 Jahren ins Gefängnis gesteckt wurde, kam endlich aus der Haft frei. Mit Canan ist der Rekordhalter bei der Haftdauer auf freiem Fuß. Die Freilassung geht auf die 4. Justizreform zurück, die „die Mitgliedschaft in einer illegalen Organisation“ nicht mehr unter Strafe stellt, wenn damit keine Teilnahme an einer Aktion verbunden ist. Canan wurde in den ersten Jahren nach dem Militärputsch von 1980 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt, weil er Mitglied der verbotenen Revolutionären Kommunistischen Partei der Türkei (TDKP) war.

Seine Familienangehörigen sowie Menschenrechtsorganisationen machten mit einer vor zwei Jahren gestarteten Kampagne auf die Situation von Tahir Canan aufmerksam. Canan schilderte die Haftbedingungen in türkischen Gefängnissen als „menschenunwürdig“ und versprach, seinen politischen Kampf fortzuführen.