Holi Festival of Colours

In Indien kennt man Holi als spirituelle Frühlingsbegrüßung, bei der die Inder nicht nur den Wechsel der Jahreszeit feiern, sondern auch den Sieg des Guten über das Böse. Und das Jahr für Jahr, egal ob jung oder alt, reich oder arm, Mann oder Frau. Das Fest dauert mindestens zwei Tage und vereinigt alle miteinander. Das ist für Indien, wo sonst das strenge Kasten-System gilt, etwas besonderes. Vergleichbar ist übrigens Holi mit dem kurdischen Newroz. Inzwischen ist diese Kultur auch bei uns in Deutschland angekommen und hat eine ganz eigene Bedeutung gewonnen. Seit 2012 reisen Jugendliche aus ganz Deutschland und mittlerweile auch europa- teilweise sogar weltweit in die jeweiligen Städte, um sich mit dem bunt eingefärbtem Puder zu bewerfen. Damit auch alle ausgelassen feiern können, gibt es nebenbei ein Open-Air Konzert. Die Holi Festivals in Deutschland finden allerdings mehrmals im Jahr statt und haben keinerlei religiöse Hintergründe. Die Idee Holi auch in Deutschland zu feiern, kam allerdings keinem Inder in den Sinn, sondern einem Deutschen, der nach einem Indienbesuch so angetan war, dass er das gleiche hier noch einmal erleben wollte. Wer sich also für die nächste Zeit keinen Indienflug leisten kann, kann hier auf einem Holi Festival auf den Geschmack kommen.