Regionale Unterschiede bei der Arbeitslosenquote

Die regionalen Ungleichheiten in der Türkei spiegeln sich auch bei der Arbeitslosenstatistik wieder. Die Provinzen mit der höchsten Arbeitslosenquote sind Batman (25 %), Mardin (20,9 %) und Siirt (20 %). Dagegen ist die Quote in Provinzen wie Kütahya und Usak (4,2 %) oder Manisa (4,4 %) viel niedriger. Dies geht aus den neuesten Zahlen des Türkischen Statistikamtes (TÜIK) über die Beschäftigungssituation in den Jahren 2011-2012 hervor.

BATMAN IST SPITZENREITER

Nach der Studie wurden die landesweiten Arbeitslosenquoten im Jahre 2011 auf 9,8 und 2012 auf 9,2 geschätzt. Nach der Modellrechnung von TÜIK betrug die Arbeitslosenquote im Jahre 2011 in Adıyaman 16.1, in İzmir 14.7 und in Gaziantep 14.4 Prozent. Im gleichen Zeitraum lag sie in Kütahya bei 4.6, in Manisa, Uşak und Çorum bei 4.7 und in Çanakkale bei 4.8 Prozent.

Im Folgejahr war die Arbeitslosenquote in Provinzen Batman, Mardin und Siirt mit 25, 20.9 bzw. 20 Prozent am höchsten. Kütahya und Uşak (jeweils 4.2 %), Manisa und Ardahan (jeweils 4.4 %) und Afyonkarahisar (4.6 %) waren die Provinzen mit den niedrigsten Quoten.

 

HÖCHSTE BESCHÄFTIGUNGSQUOTE IN BARTIN

Laut der TÜIK-Studie betrug die Beschäftigungsquote in der Türkei in den Jahren 2011 und 2012 45 bzw. 45.4 Prozent. 2011 wiesen die Provinzen Burdur und Kastamonu (58.4 %), Bartın (56.6 %) und Sinop (56.1 %) die höchsten Beschäftigungsquoten auf. Dagegen führten Diyarbakır (28 %), Siirt (29.1 %) und Batman (29.5 %) die Liste der Provinzen mit den niedrigsten Beschäftigungsquoten an.

Für das Jahr 2012 wurden für folgende Provinzen die höchsten bzw. niedrigsten Beschäftigungsquoten errechnet: Bartın (57.5 %), Ardahan (57.3 %), Burdur (55.8 %), Diyarbakır (25 %), Batman (26.5 %) und Siirt (27.2 %).

 

DİYARBAKIR IST SCHLUSSLICHT BEI BESCHÄFTIGUNG

Aus einer weiteren Studie über die Beteiligung der Haushalte am Erwerbsleben für das Jahr 2011 geht ebenfalls hervor, dass die regionalen Unterschiede ebenso groß sind. Während der Landesdurchschnitt in diesem Bereich 2011 49,9 Prozent betrug, stieg diese Quote in Burdur auf 62,5 und in Bartin auf 60,1 Pozent. Dagegen lag sie in Diyarbakır bei 30.6 und Siirt bei 33 Prozent.