,,Erdal Eren als Symbol des antifaschistischen Kampfes“

Unter diesem Motto fand in Essen eine Veranstaltung zur internationalen Jugendbewegung statt. An der Veranstaltung nahmen etwa 70 Jugendliche teil. Die Veranstaltung war mehr als nur eine „Gedenkveranstaltung“, denn Parallelen zwischen dem 13.12.1980 und heute sind überall in der Welt aktuell. An dem Datum fand die illegale Erhängung eines 17 jährigen politischen Jugendlichen in der Türkei statt. Diese Parallele wurde in den drei Reden des Abends gut zum Ausdruck gebracht.
Zum Ausdruck kam vor allem die Tatsache, dass Erdal Eren als Symbol der Jugendbewegung weltweit steht. Erdal Eren, ein Jugendlicher, der während des faschistischen Militärputschs in der Türkei, mit 17 Jahren rechtswidrig erhängt wurde, ist auch nach 34 Jahren ein aktuelles Beispiel für den antifaschistischen Kampf seitens der Jugend. Auch heute sterben Jugendliche bei dem Kampf für eine bessere Welt. Das wurde in allen drei Reden betont, denn das grausame Vorgehen gegen eine politisierte dynamische Jugend, die sich gegen die Ungerechtigkeiten in ihrem jeweiligen Ort einsetzt, ist den Herrschenden immer ein Dorn im Auge.
Beispiele des Widerstands, wie die Geschwister Scholl und die Edelweißpiraten in den Zeiten der Nazidiktatur, die Jugendlichen auf den Straßen in Spanien, Griechenland oder in der Türkei und nicht zuletzt die tapferen Kämpfer in Kobane, wurden in den Reden als Kämpfer für eine gerechte Welt vereint. Damit wurden die Gemeinsamkeiten dieser Jugendlichen und Kämpfer trotz einer Jahrzehnte langen Zeitspanne, welche zwischen ihren Leben und ihrem Tod liegt, betont. Deshalb war es wichtig, diesen bedeutenden Tag mit den heutigen Problemen der Jugend zu verknüpfen und zu zeigen, dass die Probleme in den Schulen, an den Universitäten und auf dem Arbeitsmarkt zunehmen und dass es einer noch größeren Teilnahme der Jugend in dem Kampf gegen die zunehmenden Folgen des herrschenden Systems bedarf.
Die kulturellen Aspekte kamen bei dieser Veranstaltung nicht zu kurz. So wurde der Abend mit Gedichten zwischen den Reden begleitet, welches die Atmosphäre trotz der ernsten Angelegenheit auflockerte. Außerdem waren zwei Gitarristen zu Gast, welche den musikalischen Teil des Abends begannen. Fortgeführt wurde es von Yasemen & Deniz Ilhan, die mit ihren harmonischen Stimmen und ihren aussagekräftigen Songs, der Veranstaltung einen guten Ausklang gaben.
Sezen Dinc