Ein erfolgreiches Wochenende in Geislingen!

Bülent Bozkurt

Am Wochenende vom 6. – 8. November hatte sich die DIDF-Jugend Geislingen einiges vorgenommen. Den Anfang machte eine Klausurtagung, die von Freitag auf Samstag veranstaltet wurde. Dabei traf sich die Kerngruppe der DIDF-Jugendlichen aus dem Raum Geislingen und Göppingen. In den zwei Tagen wurde die vergangene Arbeit reflektiert und besprochen in welche Richtung man in Zukunft gehen will. Die bevorstehende Jahreshauptversammlung im Januar wurde intensiv besprochen und geplant. Anschließend wurde gemeinsam ein Transparent für das Fußballturnier, das am nächsten Tag stattfinden sollte, gemalt. Aus der Klausurtagung gingen die Jugendlichen mit einer Motivation heraus, die sie gleich im darauffolgenden Fußballturnier widerspiegeln sollte. Unter dem Motto „Solidarität mit Flüchtlingen“ wurde das Turnier von der DIDF-Jugend Geislingen/ Göppingen mit Unterstützung des Jugendzentrums MKH Geislingen, des Stadtjugendrings Geislingen, der IG Metall Jugend Geislingen/ Göppingen und der DIDF-Jugend BW veranstaltet. Drei Mannschaften im Alter von 12 – 14 Jahren eröffneten das Turnier mit einem Miniturnier. Nachdem diese alle mit kleinen Überraschungen und Pokalen belohnt wurden, begann das eigentliche Turnier mit Eröffnungsreden der DIDF-Jugend und der IG Metall Jugend. In beiden Reden wurde der Sinn des Turnieres, auf die Lage der Geflüchteten in Geislingen und der Umgebung, vor allem jener, die seit Monaten in einer Turnhalle und Containersiedlungen untergebracht sind, aufmerksam zu machen und die Bedeutung des Sports für ein gelungenes Zusammenleben zu betonen, erklärt. Wie stark dieses Zusammenleben und Miteinander sein kann, zeigte sich in der Zusammensetzung der Mannschaften. Es spielten Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund, eine Mannschaft des Stadtjugendrings, drei Mannschaften von Jugendhäusern, sowie drei Mannschaften, bestehend aus jungen Geflüchteten, fair und gemeinschaftlich zusammen. Als das Turnier schließlich gegen Abend beendet war, waren bereits neue Freundschaften geschlossen.