Der Kampf geht weiter

Nach meinem letzten Bericht in Neues Leben hat sich die Situation bei der IHG Duisburg nochmals dramatisch verschärft.

In einer weiteren Klage vor dem Arbeitsgericht Duisburg wirft die Geschäftsleitung unserem Betriebsratsmitglied aus der Opposition vor, vertrauliche Firmenunterlagen entwendet zu haben. Das Betriebsratsmitglied teilte mir aber mit, dass es sich bei diesen Unterlagen um anhängende Listen zum neuen und seit dem 01.01.2015 gültigen Haustarifvertrag handele. Diese seien auch frei verfügbar. Es ist offensichtlich, dass die Geschäftsleitung versucht, den betroffenen Kollegen Mithilfe des Betriebsratsvorsitzenden aus dem Betriebsratsgremium zu entfernen. Der Betriebsratsvorsitzende hat sich in seiner Aussage vor dem Arbeitsgericht Duisburg nicht an die beschlossene Stellungnahme des Gesamtbetriebsrats IHG gehalten. Wir, die bei der Gerichtsverhandlung Anwesenden, waren über dessen Aussagen sehr empört und enttäuscht. Dies verdeutlichte uns nochmal seine Position. Während seiner Aussage wurde er von unseren Kollegen lautstark als „Arbeiterverräter“ beschimpft. Das Gericht hingegen hat den nächsten Kammertermin für den 12. Januar 2016, 9:30 Uhr anberaumt.

Gewerkschaftliche Unterstützung von Nöten
Über 90% der Belegschaft der IHG Duisburg ist bei der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt organisiert. Wir als Kollegen und der betroffene Kollege selber wünschen uns eine stärkere Unterstützung der Gewerkschaft in dieser Sache. Denn wir fordern nichts anderes als Gerechtigkeit für unseren Kollegen. Wenn der Kollege dieses Verfahren Mithilfe der Gewerkschaft gewinnen sollte, kann dies nur die Gewerkschaft als politische Institution stärken. Mit Bedauern müssen wir aber feststellen, dass viele Anfragen unserer Kollegen bei der IG BAU entweder ignoriert wurden oder sie an andere Stellen verwiesen wurden.
An dieser Stelle möchten meine Kollegen und ich bekunden, dass wir dies nicht so hinnehmen möchten! Ein Großteil der Kollegen hat zu verstehen gegeben, dieses Verhalten nicht weiter zu akzeptieren und ihren Austritt aus der IG Bau angekündigt.

Ein Mitarbeiter der IHG