Gemeinsame Aktion von Reinigungskräften und Lehrpersonal im Krefelder Rathaus!

 

Aktive aus der IG BAU Fachgruppe Gebäudereinigung und aktive Lehrbeschäftigte der GEW haben gemeinsam eine Aktion im Krefelder Rathaus durchgeführt. Die Reinigungskräfte und das Lehrpersonal haben wiederholt auf die schlechten Arbeitsbedingungen in städtischen Objekten aufmerksam gemacht. Diesmal nahmen die Gewerkschafter ausgestattet mit Plakaten und Gewerkschaftsfahnen am 15.12.15 an der Sitzung des Ausschusses für Verwaltung, Vergabe, Ordnung und Sicherheit teil. Dort berichteten sie über die miesen Arbeitsbedingungen in den städtischen Einrichtungen und machten auf die Folgen der Kürzungen in der Reinigung für Schulen aufmerksam. Die Kürzungen der Stadt Krefeld in der Reinigung führen zu einer Arbeitsverdichtung und der zusätzliche Arbeitsplatzabbau bei den ArbeiterInnen seitens der Reinigungsfirmen führt dazu, dass saubere Schulen und Kitas nicht mehr zu gewährleisten sind. Die aktiven Gewerkschafter forderten die Rücknahme der Kürzungen für die Reinigungder städtischen Einrichtungen, und die Aufstockung von Reinigungspersonal. Die Gewerkschafter kündigten weitere Aktionen gegen die Kürzungen und das Turbo-Putzen an.