Kicken für das Miteinander

Der Sport- und Kulturverein Genclik Geislingen e.V. veranstaltete am letzten Sonntag zusammen mit dem Jugendgemeinderat Geislingen und Jugendhaus Tälesbahnhof ein Hallenfußballturnier unter dem Motto „Kicken für das Miteinander“ in der Sporthalle der Daniel-Straub-Realschule. 13 Jugendmannschaften in der Altersklasse von 12-17 Jahren aus dem Geislinger Raum traten beim Freundschaftsturnier gegeneinander an. Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund haben miteinander gespielt. Eine Mannschaft von geflüchteten Kindern und Jugendlichen spielten ebenso mit. Dabei wurde der Sport zur gemeinsamen Sprache der Jugendlichen, mit der sie schnell zusammenwuchsen.

Nach dem Anpfiff gaben die Fußballmannschaften alles, um den Siegerpokal beim „Kicken für das Miteinander“ zu gewinnen.

Am Ende konnte sich das Team GG77 in einem spannenden Finale unentschieden gegen die gegnerische Mannschaft GLSS nach Elfmeter mit 6:5 behaupten. Den dritten Platz errangen die Geislinger Kicker und verwiesen das Team GEK Adria mit einem 2:1 auf Platz Vier. GEK Adria erhielt außerdem den wichtigsten Pokal des Turniers, nämlich den Fair-Play Pokal. Noch während des Turniers haben alle Mannschaften ihre Zusage für das nächste Turnier bereits verkündet, das künftig einmal im Jahr stattfinden soll.

„Das Hallenfußballturnier soll dazu beitragen, unter den hier in Geislingen lebenden jungen Menschen mit verschiedener Herkunft, Vorurteile jeglicher Art abzubauen. Ebenso soll es die Möglichkeit bieten, Freundschaften aufzubauen und sie zu stärken. Insbesondere möchten wir damit eine Basis für ein gemeinsames, gleichberechtigtes und friedliches Zusammenleben schaffen! Wir leben in Geislingen schon so lange gut miteinander und das soll auch weiterhin so bleiben.“ So lautete die Eröffnungsrede von Roya Volkan, Vorstandsmitglied des Genclik Vereins.

Deniz Bozkurt

Fotos vom Hüseyin Öncü