DIDF Berlins 42. Geburtstag

Der Arbeiter- und Jugendverein Berlin (Mitglied der DIDF) feierte seinen 42. Geburtstag mit 1000 Teilnehmern. Im kulturellen Teil sangen Mavis Güneser, die Gruppe Abdal und Selcuk Balci verschiedene Lieder.

Die Stimmung im Saal war blendend und das Motto “Solidarität statt Spaltung” verdiente viel Applaus. Verteter von Initiativen, Gewerschaften, Parteien und Bündnispartner nahmen als Gäste teil. Der Vorsitzende des Vereins, Kamer Arslan, forderte die Zuschauer auf, noch aktiver für den gemeinsamen Kampt zu werden und den Verein zu stärken. Hüseyin Avgan vom Geschäftsführenden Vorstand der DIDF betonte, dass harte Zeiten auf Arbeiter und Werktätige kommen werden und der einzige Weg, diese Probleme zu bekämpfen darin liegt, sich zusammenzuschließen, ohne Unterschiede zwischen Nationalität, Herkunf oder Religion zu machen.

Pascal Beucker von der Tageszeitung TAZ hielt ebenfalls eine Rede und erzählte, dass die Medien in der Türkei unter enormem Druck litten und es deswegen die Aufgabe auch von deutschen Medienleuten sein müssen, Solidarität zu zeigen. Er forderte alle auf, sich mit der türkischen Tageszeitung Evrensel zu solidarisieren.